Es muss sich etwas ändern...
Die Artenvielfalt schwindet - auch in Brandenburg. Blühende Pflanzen sind von Äckern, Wiesen und Weiden nahezu verschwunden und damit die Lebensgrundlage der Insekten. Die Zahl der Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge und Käfer nimmt Jahr für Jahr ab. Sie fehlen somit in der Nahrungskette vieler Tiere und uns als wichtige Bestäuber für eine gesicherte Lebensmittelproduktion.
Warum eine Volksinitiative?
Mit der Volksinitiative „Artenvielfalt retten – Zukunft sichern“ wollen wir den drastischen Rückgang der Artenvielfalt bei Wildkräutern, Insekten, Amphibien, Reptilien und Vögeln aufhalten und umkehren. Wir wollen eine Landwirtschaft, die nicht auf Kosten von Boden, Wasser, Klima, Biodiversität und Landschaft geht – und wir wollen, dass die Landwirte dabei unterstützt werden. Wir wollen weniger Pestizide und insektenfreundliche Kommunen.
Betrifft mich das Artensterben?
Ja! Ob Hummeln, die unsere Obstbäume bestäuben, Fledermäuse, die Mücken fressen oder Mistkäfer, die den anderen Tieren hinterherräumen - jedes noch so kleine Tier und jede Pflanzenart hat im großen Gefüge der Natur wichtige Aufgaben. Wenn die Artenvielfalt schwindet, dann funktioniert das Ökosystem nicht mehr reibungslos und wird anfälliger für Störungen. Das trifft dann nicht zuletzt den Menschen als Teil der Natur. Und ein stummer Frühling ohne dem Gesang der Vögel, dem Summen der Insekten oder dem Quaken der Frösche ist auch unvollstellbar…
Gemeinsam Politik verändern!
Natur- und Artenschutz in der Agrarlandschaft gelingt nur mit Landwirten zusammen - aber es braucht verbindliche Vorgaben und entsprechende Rahmenbedingungen durch die Politik.

Landespressekonferenz und die erste Sammelaktion

Großer Andrang bei der Vorstellung unserer Volksinitiative bei der heutigen Landespressekonferenz im Landtag. Im Anschluss ging es mit den Pressevertretern bei sonnigem Wetter in die Fußgängerzone zu der ersten großen Unterschriftensammelaktion. Jetzt brauchen wir euch, um Hummel und Co zu

Mehr »

Positionierung zur Volksinitiative der Landnutzerverbände

Am 12. April haben Landnutzerverbände die Volksinitiative „Mehr als nur ein Summen – Insekten schützen, Kulturlandschaft bewahren!“ vorgestellt. Darin fordern die „Verbände des ländlichen Raums“ unter anderem einen Kulturlandschaftsbeirat, die Reduzierung von Pflanzenschutzmitteln, einen Vertragsnaturschutz im Dialog und eine Koordinierungsstelle

Mehr »

Gemeinsames Gespräch von Naturschützern und Landnutzern

Im Vorfeld der geplanten Volksinitiative „Artenvielfalt retten“ hatten die brandenburgischen Naturschutzverbände NABU, BUND und Grüne Liga am 10. April mit dem Präsidenten des Landesbauernverbandes Henrik Wendorff und weiteren Präsidiumsmitgliedern sowie dem Vorsitzendes des Schafzuchtverbandes Brandenburg Knut Kucznik ihre Positionen ausgetauscht.

Mehr »

Unterschrieben?

Noch nicht? Dann lade dir den Unterschriftenbogen hier herunter und drucke ihn für dich und andere selbst aus!

Mitmachen und unterstützen?

Es gibt viele Möglichkeiten wie dein Engagement einen Unterschied machen kann!
Menü schließen
Menü schliessen